Die an.schläge sind Österreichs einziges feministisches Monatsmagazin und leisten seit mehr als 25 Jahren feministische Analysen und Berichterstattungen in den Bereichen Kultur, Gesellschaft und Politik: Monat für Monat jenseits des Malestreams. 2008 feierten die an.schläge ihr 25-jähriges Jubiläum! In dieser Zeit ist einiges geschehen. Aber auch wenn einige Forderungen der Frauenbewegung den Mainstream-Journalismus mittlerweile erreicht haben, werden feministische Positionen immer noch marginalisiert. Die Eva Hermans und Frank Schirrmachers dieser Welt haben das Feuilleton fest im Griff, RessortleiterInnen sind nach wie vor größtenteils männlich und das Label „feministisch“ ist weniger kleidsam denn je.

Pin It on Pinterest

Share This