Dortmund: Lesbenberatungsstelle LEBEDO

Dortmund: Lesbenberatungsstelle LEBEDO

LEBEDO ist eine psychosoziale Beratungsstelle und hat ihr Büro in der Nordstadt im Edward-Clement-Haus. Gefördert vom MGEPA(Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter) des Landes NRW. Die Beraterinnen sind die Diplom-Pädagogin Ursula Brokemper und die Diplom-Sozialpädagogin Katharina Sonnet. LEBEDO bietet die folgenden Beratungssettings:

Frauen in Coming Out Situationen, Regenbogenfamilien, Paarberatungen und Gruppenangebote z.B.:

  • wenn Sie sich ihrer sexuellen Identität und/oder Orientierung noch unsicher sind und diesbezüglich größere Gewissheit erlangen möchten,
  • wenn Sie sich isoliert und vereinsamt fühlen, weil ihnen zum Beispiel nach einer Trennung oder dem „Coming out“ Kontakte verloren gegangen sind,
  • wenn es in ihrer Partnerschaft mächtig kriselt, es vielleicht sogar zu Gewalt gekommen ist,
  • wenn Sie in einer Regenbogenfamilie leben und z.B. Fragen zur Erziehung haben,

und bei vielen Anliegen mehr.

Die Beratungsstelle in Trägerschaft des KCR e.V. ist Antwort auf den Bedarf in Dortmund und spiegelt die Notwendigkeit eines flächendeckenden Netzes für psychosoziale Beratungsstellen in NRW wider.

LEBEDO, Goethestraße 66, 44147 Dortmund, Tel: 0231-98 221 440, info@lebedo.de,www.lebedo.de

Internationaler Coming Out Day

Internationaler Coming Out Day

Der Internationale Coming Out Day wird seit 1988 am 11. Oktober jedes Jahres begangen. Die Idee ist sich gegenseitig Mut zu machen und sich zu zeigen. Das Coming-Out, ob als Lesbe, Schwuler, Bisexuelle/r oder ganz anders, kann Freiheit bringen und endlich Klarheit – aber erst mal kostet es oft Angst und Zweifel. Bin ich die Einzige, die sich zu anderen Mädchen hingezogen fühlt? Bin ich der einzige, der andere Jungs begehrt? Das sind Fragen, die für Mädchen und Jungen sehr verstörend sind, und sie gehören zu praktisch jedem Coming Out. Das muss nicht sein. Beim Coming Out Day geht es darum, sichtbar zu sein, und anderen Menschen zu zeigen, wie unglaublich normal es ist, lesbisch, schwul oder transident zu sein.

Deswegen sind heute alle aufgerufen, sich zu zeigen: In der Schule, in der KiTa, in der Kirchengemeinde, in der Jugendgruppe, im Sportverein, auf der Arbeit, beim Gespräch in der Mittagspause und beim Erzählen über die bevorstehende Wochenendplanung: Nichts ist so normal wie selbstverständlich anders, bunt und vielfältig zu sein 🙂

https://de.wikipedia.org/wiki/Coming_Out_Day

Münster: Coming Out Gruppe

Münster: Coming Out Gruppe

Bin ich lesbisch, bi oder doch heterosexuell?

Wer sich seiner sexuellen Orientierung und Präferenzen nicht sicher ist, empfindet dies oft als große Belastung. Egal, in welchem Alter diese Fragen auftauchen: Es kann helfen, sich mit Frauen*, die ähnlich empfinden auszutauschen. Deshalb unterstützt LiVas in Kooperation mit dem Lesbenreferat der Universität Münster einmal jährlich eine autonome Coming-Out-Gruppe für Frauen*. Neben allgemeinen Fragen kann es hier auch ganz konkret darum gehen, wo ihr in Münster und Umgebung gleichgesinnte Frauen* kennenlernen könnt oder um die Frage, wie ihr euch am Arbeitsplatz oder bei der Familie/Freund_innen outen könnt. Das Alter spielt in dieser Gruppe keine Rolle, vielmehr geht es darum, einen geschützten Rahmen zu bieten, um sich mit diesen und anderen Fragen auseinanderzusetzen, Kontakte zu Gleichgesinnten zu knüpfen und gegebenenfalls erste Eindrücke der münsterschen Szene zu gewinnnen.

Die nächste feste Gruppe von LiVas e.V. | Verein für lesbische Frauen* in Münster https://livas.org/ wird im 2020 starten. Nähere Infos zur Gruppe und Anmeldung erhältst du unter coming-out.muenster@web.de oder besucht auch gerne unsere Seite unter https://www.facebook.com/ComingOutMS/

Coming-Out-Gruppen in Baden-Württemberg

Coming-Out-Gruppen in Baden-Württemberg

Baden-Württemberg RegenbogenfahneDie Webseite www.comingout-bw.net ist online. Damit gibt eine zentrale Adresse, um auf einem einfachen Weg Coming-Out-Gruppen in Baden-Württemberg zu finden.

Geplant und entwickelt wurde diese Webseite von sieben Coming-Out-Gruppen von und für Jugendliche in Baden-Württemberg. Auf der Webseite stellen sie sich vor und sind mit ihrem Angebot für junge Menschen deutlich leichter zu erreichen. Darüber hinaus besteht damit für alle Aktiven im Land die Möglichkeit, sich beim Thema Coming-Out zu vernetzen und gut sichtbar zu sein. Alle Coming-Out-Gruppen und Jugendgruppen in Baden-Württemberg sind eingeladen, sich an der Webseite zu beteiligen.

Coming Out-Broschüre als Orientierung und Mutmacher – nicht nur für Jugendliche

Coming Out-Broschüre als Orientierung und Mutmacher – nicht nur für Jugendliche

Um Jugendlichen und jungen Heranwachsenden auf diesem Weg der Selbstfindung beizustehen und Mut zu machen, hat das Netzwerk LSBTTIQ Baden-Württemberg eine kleine Broschüre im Hosentaschenformat aufgelegt. Auf 28 Seiten wird vieles Nützliche und Wissenswerte rund um das Coming Out sowie die damit verbundenen Fragen, Nöte und Herangehensweisen zusammengefasst.

Anhand von konkreten Situationen und realitätsnahen Beispielen verschiedener Jugendlicher, werden Zusammenhänge erklärt und Erfahrungen vermittelt. „Wir wollen aufzeigen, dass sich der Mut zu sich selbst zu stehen und sich anzunehmen immer auszahlt“, bringt Angela Jäger, Mitglied des Sprechendenrats des Netzwerks LSBTTIQ, die Idee der Broschüre auf den Punkt. „Junge Menschen sollen beim Durchblättern und Lesen entdecken, dass die eigene sexuelle Orientierung völlig in Ordnung ist und dass Menschen ihre geschlechtliche Identität selbst bestimmen. Geschlecht ist eben vielfältiger, als die übliche Gegenüberstellung von Mann und Frau unterstellt.“ Wichtig war dem Netzwerk LSBTTIQ dabei, deutlich werden zu lassen, dass Vielfalt auch noch viele weitere Dimensionen umfasst. „Selbstverständlich sind LSBTTIQ Jugendlich auch sehr verschieden. Nicht alle gehören beispielsweise der Mehrheit mit deutscher Muttersprache an.“

Bunt gemixt mit Comic-Zeichnungen geht es unter anderem ums innere und äußere Coming Out, die Vielfalt von Geschlecht oder was zu tun ist bei Diskriminierung und Ausgrenzung. Ein Glossar mit wichtigen Begriffen, eine ergänzende Medienliste sowie eine Übersicht von Jugendgruppen in Baden-Württemberg runden das Heft ab.

Die Erstellung der Coming Out-Broschüre „Alles was du wissen solltest“ wurde von einem eigens eingerichteten Jugendbeitrag eng begleitet und wurde gefördert durch das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg.

Die Broschüre kann gegen Portoersatz bestellt werden über coming-out@netzwerk-lsbttiq.net. Eine Onlineversion steht auf der Netzwerkseite www.netzwerk-lsbttiq.net unter der Rubrik Jugend/Coming-Out zum kostenlosen Download bereit. Zudem werden momentan zahlreiche Auslagestellen (Stadtbibliotheken, Jugendzentren) in ganz Baden-Württemberg mit Exemplaren des Hefts versorgt. Eine aktuelle Liste der Orte, an denen das Heft kostenlos mitgenommen werden kann, findet sich ebenfalls auf der Webseite des Netzwerks.

Bestellung gegen Portoersatz über: coming-out@netzwerk-lsbttiq.net
Herunterladen der Broschüre: hier
Kostenlos Mitnehmen: an verschiedenen öffentlichen Orte oder direkt bei unseren Mitgliedern

Über das Netzwerk:

Das Netzwerk LSBTTIQ Baden-Württemberg ist ein überparteilicher und weltanschaulich nicht gebundener Zusammenschluss von lesbisch-schwul-bisexuell-transsexuell-transgender-intersexuell und queeren (LSBTTIQ) Gruppen, Vereinen und Initiativen. Das Netzwerk zeigt damit bereits die Vielfalt und die Vielgestaltigkeit von Geschlecht und sexueller Orientierungen. Ziel des Netzwerks ist es, die Zusammenarbeit der verschiedenen LSBTTIQ-Mitgliedsgruppen auf Landesebene zu fördern und den Erfahrungsaustausch zu intensivieren, zu zentralen Themen gemeinsame Positionen zu erarbeiten und gegenüber landespolitischen Entscheidungstragenden zu vertreten. Dabei greift das Netzwerk auf die vorhandenen Kompetenzen und Expertisen der Mitglieder zurück. Die Bündelung der Aktivitäten vor Ort erbringt Synergieeffekte, die den gesellschaftlichen Beitrag der Mitgliedsgruppen wirkungsvoller gestaltet. Die Eigenständigkeit jedes Mitglieds wird respektiert und alle Mitglieder arbeiten gleichberechtigt.

Kontakt zur Geschäftsstelle: kontakt@netzwerk-lsbttiq.net
Kontakt zum Sprechendenrat: sprechendenrat@netzwerk-lsbttiq.net
Mehr Informationen zum Netzwerk: www.netzwerk-lsbttiq.net
Netzwerk bei Facebook: www.facebook.com/lsbttiq

LSBTTIQ: Die Abkürzung steht für die einzelnen Richtungen in der vielfältigen Regenbogen-Gemeinschaft – lesbisch (L), schwul (S), bisexuell (B), transgender (T), transsexuell (T), intersexuell (I), queer (Q).

Rainbowfeelings – lesbisch l(i)eben

Rainbowfeelings – lesbisch l(i)eben

Auf Rainbowfeelings, dem Blog von Annie, findet Ihr Tipps und Infos von einer Lesbe für Lesben, vor allem zu den Themen Coming Out, Liebe und lesbisches Leben.

Dieser Blog ist für dich wenn du

  • lesbisch, bisexuell oder queer bist
  • in einer lesbischen Beziehung bist, warst oder sein willst
  • noch nicht genau weißt wie und ob du dich definieren möchtest
  • du noch nicht geoutet bist oder dir noch nicht sicher bist
  • du einfach neugierig bist und mehr über das Thema lesbisch sein erfahren möchtest

Pin It on Pinterest