Regie: Kerstin Nickig, Deutschland 2004, 35 Min., Video, russisch-deutsch mdt.U. Astrid aus Berlin lernt bei ihrer Arbeit am Aufbau eines Zirkus für Straßenkinder in St. Petersburg die Theaterregisseurin Larissa aus Sibirien kennen und lieben. Aber bei dem Versuch aus dem „neuen Land“ ihrer Liebe in die Realität einzureisen, gibt es regelmäßig Visaprobleme. Sie entscheiden sich daher zu heiraten – und so beginnt der Dauerlauf durch die deutsche und russische Bürokratie. Das bevorstehende Ja-Wort führt auch zu einer Auseinandersetzung mit Fragen der eigenen Identität, der Beziehung und des Umgangs mit Vorurteilen naher Menschen. Wurde 2004 auf den verschiedenen Filmfestivals aufgeführt.

Pin It on Pinterest

Share This