lesbisch.schwul.älter - ein Kurzfilm über Sichtbarkeit, Netzwerke und CommunityBeim diesjährigen Filmfest homochrom hatte lesbisch.schwul.älter – ein Kurzfilm über Sichtbarkeit, Netzwerke und Community Premiere, jetzt schnellen die Klickzahlen im Netz nach oben. In nur 11 Minuten zeigt der Film, welche Rolle Sichtbarkeit, Netzwerke und Community im Alter spielen. In kurzen Filmsequenzen erzählen Lesben und Schwule zwischen 60 und 84 Jahren über ihre Erfahrungen und Wünsche.

Der lang anhaltende Applaus nach der Köln-Premiere im Rahmen vom homochrom Filmfest machte deutlich, wie sehr dieser kurzer Film das Publikum bewegt. „Mehr davon“, riefen viele. Andere bedankten sich. Jüngere gaben zu, sie hätten sich bislang nie Gedanken darüber gemacht, dass es auch ältere Lesben und Schwule gibt. Man sähe sie ja nicht. Dabei waren es die Generationen „Lesbenfrühling“ und „Stonewall“ aus den 1970 Jahren, die lesbisch-schwules Leben sichtbar gemacht und stolz für gleiche Rechte gekämpft haben!

Das 11-minütige Video ist eine Produktion im Auftrag von Carolina Brauckmann und Georg Roth, Landeskoordination für ältere Lesben und Schwule in NRW, rubicon e.V., Köln.

Aufnahme und Schnitt: sistas inspiration.

Link zum Video http://youtu.be/o9rVrp_P-Ko oder über die Website www.immerdabei.net 

Pin It on Pinterest

Share This