Regie: Li Yu, China 2001, 96′, 16 mm, Omdt.U. Fish And Elephant ist der erste in China gedrehte Film über eine Lesbenbeziehung. Xiao Qun und Xiao Ling sehnen sich beide nach einer glücklichen Beziehung. Xiao Qun arbeitet als Elefantenwärterin im Zoo, Xiao Ling hat ein kleines Bekleidungsgeschäft. Die beiden lernen sich kennen und verlieben sich ineinander. Als Xiao Quns Mutter bei ihrer Tochter einzieht, wird das Leben der beiden frisch Verliebten ziemlich beeinträchtigt. Xia Qun versucht zunächst, ihre Sexualität vor ihrer Mutter geheim zu halten, erzählt ihr aber schließlich doch davon. Ihre konservative Mutter ist verwirrt und fassungslos. Von Xiao Quns Vater ist sie geschieden. Die Situation wird noch komplizierter, als Xiao Quns ehemalige Geliebte Junjun eines Tages im Zoo auftaucht und sie um Hilfe bittet. Sie hat ihren Vater getötet, der sie jahrelang sexuell missbraucht hat. (Auszüge aus: 52. Internationale Filmfestspiele Berlin, Katalog internationales forum des jungen films, Berlin 2002). Wurde 2002 auf dem 18. Lesben Film Festival Berlin aufgeführt. Mehr: http://home.snafu.de/fsk-kino/archiv/FishElephant.htm

 

Pin It on Pinterest

Share This