Califias Texte sind stets auch politisch lesbar; immer werden die Grenzen von Sexualität, Geschlecht und gängigen Rollenmustern gesprengt. Frauen spielen die Hauptrolle – und fallen aus ihrer Rolle heraus: Die automatische Sexsklavin begehrt gegen ihren Meister auf, um mit ihrer Mistress davonzulaufen. Ein modernes Rotkäppchen verwandelt sich erst in eine Domina, um dann Freiheit in einem Leben als Wolf zu finden. Eine Butch wird aus ihrer coolen Beobachterposition herausgerissen, um drei Stripperinnen als persönliches Spielzeug zu dienen. Und die geheimnisvolle Besucherin eines SM-Clubs weiß diesen Ort, wo Rollenspiele und die Kunst der Maskierung zelebriert werden, für ihre eigenen, besonderen Zwecke zu nutzen … Grenzüberschreitende erotische Geschichten, wie es sie in Deutschland noch nicht zu lesen gab.

 

Pressestimmen zu Pat Califias Geschichten
„Wenn du dachtest, schon jede Sexfantasie gehabt zu haben … Califia beschert eine neue, andere Welt von Sex.“
Manuela Kay, L-MAG

„Der feuchte Traum eines jeden ungezogenen Mädchens.“
Sarah Pettit, Out-Magazin

„Endlich! Das schriftliche Pendant zum Tom of Finland. Vorbei, die Abende, an denen man Männerpornografie, ob hetero oder schwul, konsumierte, da man einer Frau ‚so was‘ nicht zutraut.“
The Village Voice

„Califia hat es in sich! Ihre Geschichten fesseln, beflügeln und beunruhigen zugleich.“
Bay Area Reporter

„[Califia] zwingt uns, die gängige Definition von Lesbensex neu zu überdenken.“
Windy City Times

„Califia ist mehr als eine Autorin; sie ist eine politische Rebellin.“
San Francisco Sentinel

Pat Califia geboren 1954 nahe Corpus Christi, Texas. Psychologie-Studium an der San Francisco State University. Califia gilt mit ihren Texten zum Thema Sexualität als Pionierin der SM- und Erotikliteratur. Zu ihren zahlreichen Veröffentlichungen gehören u.a. Sapphistry, Coming to Power und Macho Sluts. Califia lebt als Transmann mit Partner und Kind in San Francisco und arbeitet dort als Ehe- und Familientherapeut.

 

Pin It on Pinterest

Share This