Wir verbringen ein erholsames verlängertes Wanderwochenende im kleinsten Mittelgebirge Deutschlands, dem bezaubernden Zittauer Gebirge. So klein es auch ist, so abwechslungsreich und vielseitig ist die wunderschöne Landschaft mit ihren zahlreichen Aussichtsfelsen und beeindruckenden Felsgebilden, wie der Brütenden Henne, der Teekanne oder auch dem Bernhardiner.Direkt am Waldrand in Jonsdorf wohnen wir in einer kleinen und gemütlichen Familienpension.

Von hier aus wandern wir unter anderem zu den Nonnenfelsen, auf den Ameisenberg und den Töpfer, ersteigen den Hochwald mit seinem Aussichtsturm, besteigen die Lausche, den mit 793 m höchsten Berg des Zittauer Gebirges, besuchen die Mühlsteinbrüche mit ihren bizarren Felsgebilden und bekommen auch einen Eindruck von den schönen Nachbarorten Waltersdorf mit seinen vielen alten Umgebindehäusern und Oybin mit seinem Klosterberg.
Bei den schönen und abwechslungsreichen Tageswanderungen machen wir auch Abstecher ins benachbarte Tschechien und haben bei einer Einkehr die Gelegenheit die tschechischen Leckereien kennenzulernen.

Weitere Infos unter http://www.marmotte-wanderreisen.de/ZittauerGebirge 

Pin It on Pinterest

Share This