D 1999, 83 Min., R: Anne Høegh Krohn, S: Inga Busch, Karoline Eichhorn, Birol Ünel. Berlin ist eine große und kalte Stadt. Irgendwo da draußen ist Ellen (Karoline Eichhorn), 30, gerade aus dem Gefängnis entlassen, in dem sie fünf Jahre abgesessen hat. Sie macht sich auf die Suche nach Kathrin (Inga Busch, Kommt Mausi raus?), ihrer besten Freundin, mit der sie eine entscheidende Nacht in Ellens Haus am See verbracht hat. Damals, vor dem Knast. Langsam kommen sich die beiden Frauen wieder näher, aber die alten Erinnerungen holen sie immer wieder ein. Das, was wirklich geschah in der Nacht damals im Haus am See – mit Ellen, Kathrin und deren damaligen Freund Moritz – muss ans Tageslicht gebracht werden… Ein melodramatischer Thriller mit zwei herausragenden Schauspielerinnen! Wurde 2001 auf dem Queerfilmfestival in Bremen aufgeführt.

Pin It on Pinterest

Share This