In ähnlicher Weise wird dieses Thema auch in der sportwissenschaftlichen Literatur behandelt: Sehr viele AutorInnen schneiden das Problem an, gehen jedoch in den seltensten Fällen näher darauf ein. Fußball galt bis vor wenigen Jahren ausschließlich als Männersport, und auch heute wird Frauen, die an dieser Sportart Gefallen finden, „Männlichkeit“ zugeschrieben. Ihre Geschlechtlichkeit wird in Frage gestellt; das Bild einer Fußballerin entspreche nicht dem Bild einer Frau gemäß gesellschaftlicher Vorstellungen. Diese zwei Fakten gaben genug Motivation für eine empirische Untersuchung lesbischer Fußballerinnen.

Pin It on Pinterest

Share This