Intersexuelle hätten die Möglichkeit, neben Psychotherapeuten auch eine der etwa 1.500 Sexualberatungsstellen in Deutschland, einer der rund 1.800 Stellen für Ehe-, Familien und Lebensberatung sowie Patientenvereinigungen und Selbsthilfegruppen aufzusuchen.

Als Intersexuelle werden Menschen bezeichnet, die mit uneindeutigen Geschlechtsmerkmalen geboren werden.

Herausgeber Deutscher Bundestag, PuK 2 – Parlamentskorrespondenz Verantwortlich: Saskia Leuenberger Redaktionsmitglieder: Dr. Bernard Bode, Götz Hausding, Claudia Heine, Sebastian Hille, Sandra Ketterer, Michael Klein, Hans-Jürgen Leersch, Johanna Metz, Annette Sach, Helmut Stoltenberg, Alexander Weinlein

Pin It on Pinterest

Share This