bestellen… Invertito. Jahrbuch für die Geschichte der Homosexualitäten: Invertito 13Hrsg: Fachverband Homo­sexualität und Geschichte e.V.
Mai 2012, broschiert: 192 Seiten, Verlag: Männer­schwarm, ISBN-13: 978-3863001186.
Inhalt:

  • Christiane Leidinger – Gründungsmythen zur Geschichtsbemächtigung? Die erste autonome Schwulengruppe der BRD war eine Frau
  • Hans-Peter Weingand – Homosexualität und Kriminalstatistik in Österreich
  • Ingeborg Boxhammer – „Lesbische Liebe und Kleptomanie“ Presseberichte über Kölner Unterschlagungen um 1930
  • Gottfried Lorenz – Sündenbabel Harburg? Homosexuellen- und Pädophilen-Skandale in Hamburg-Harburg während der NS-Zeit
  • Claudia Schoppmann – Sprung ins Nichts. Überlebensstrategien lesbischer Jüdinnen in NS-Deutschland
  • Franco Battel – Schwule in der Provinz. Der Schweizer Ruedi S. (1920-2006)
  • Rüdiger Lautmann – Historische Schuld. Der Homosexuellenparagraf in der frühen Bundesrepublik

Hinzu kommen wie in jedem Jahrbuch zahlreiche Rezensionen und Berichte.

 

Pin It on Pinterest

Share This