Um was geht es? Syrah Ardani ist Tochter des renommierten Winzers Anthony Ardani, der jedoch mangels betriebswirtschaftlichen Know-Hows den traditionsreichen Betrieb fast zugrunde gerichtet hat. Toni Blanchard, äußerst vermögende und nüchternd rechnende Finanzfachfrau soll im richterlichen Auftrag prüfen, ob das Unternehmen noch vor dem Konkurs zu bewahren ist, was aussichtslos scheint. Syrah, gerade von einem längeren Frankreichaufenthalt heimgekehrt, treffen diese Fakten aus heiterem Himmel. Zu allem Überfluss beginnt Syrahs beste Freundin Jane eine von Turbulenzen geschüttelte Beziehung mit Missy, die wiederum sehr eng mit Toni befreundet ist – schwere Zeiten brechen für Syrah an.

Syrah und Toni können sich von der ersten Begegnung an nicht leiden, doch lassen sich „beruflich und privat“ im Laufe der Zeit nicht einmal mehr von der sonst so knallhart kalkulierenden Toni trennen. Nicht zuletzt schaltet sich dann auch noch Tonis Ex, die adelige Mira ein: Mit einer E-Mail an Syrah stellt sie alles auf den Kopf …

Gut, das Strickmuster ist klassisch. Ja, das eine oder andere Detail ist vielleicht ein wenig unrealistisch (Realität hält das Leben ja genug bereit …). Und der Titel eher nichts sagend. Aber lindert das die Lesefreude? Nein, keinesfalls. Karin Kallmaker bürgt auch in diesem Werk mehr denn je für vergnüglich-leichte Lesestunden. Die Charaktere sind durchwegs interessant und mit Tiefe beschrieben, die Übersetzung wirkt rund und nicht nur die wild-romantischen Liebesszenen entführen die Leserin auf zauberhafte Weise ins schöne Kalifornien.

Und noch etwas ist nach der Lektüre gewiss: Bei der nächsten Fahrt an die Mosel betrachtet frau die Weinberge (und die darin arbeitenden Winzerinnen) sicherlich mit anderen Augen …

Karin Kallmaker – Liebe im Sternenlicht

Verlag Krug & Schadenberg 2007

ISBN 978-3-930041-58-9, 256 Seiten, 16,90 Euro

Pin It on Pinterest

Share This