In der lauten, niemals schlafenden Megastadt trifft die Detektivin auf irritierende Gegensätze; dicht erlebt sie die Lebendigkeit und Herzenswärme der Menschen neben den gesellschaftlichen Einschränkungen durch totalitäre Strukturen und traditionelle Werte. Während Hala Habidi den mysteriösen Umständen um den Tod der Journalistin Anastasia nachgeht, stößt sie auf ein anderes Verbrechen…

Andrea Karimé, 1963 in Kassel geboren, lebt als freie Schriftstellerin und Künstlerin in Köln. Literarische Publikationen seit 2004. Diverse Auszeichnungen für ihre Romane und Kinderbücher. Der Krimi Zum Sterben nach Kairo ist ihr erstes Buch im Querverlag.

 

Pin It on Pinterest

Share This