Der Verlag über das Buch
Ulrike Karner führt in ihrem neuen Roman das Thema „Islam und Homosexualität“ fort. Die Geschwister Ebru und Tarik, ihre gemeinsame Freundin Lena und deren bunte Regenbogenfamilie standen schon im Mittelpunkt von „Allah und der Regenbogen“. In der – als eigenständiges Werk lesbaren – Fortsetzung geht es verstärkt um die traditionelle Macht der Väter. Die junge Generation bekommt sie noch heftig zu spüren, doch sie lehnt sich auf und sucht hoffnungsvoll nach eigenen Wegen für ihr Leben und Lieben.

Pin It on Pinterest

Share This