In ihren Geschichten treffen liebenswürdige Egozentriker mit und ohne Migrationshintergrund aufeinander: zwei- bis vierbeinige Protagonisten, Gewohnheitstiere aller Art sowie eigenwillige Typen und fröhliche Jägerinnen. Die beiden schreibenden Tierfreunde beschäftigen sich mit wichtigen Fragen wie „Bin ich eigentlich nur noch wegen des Hundes mit meiner Freundin zusammen?“, „Was soll ich bloß tun, wenn der Kater sich für einen Seehund hält und am liebsten im Spülbecken sitzt?“ und „Lerne ich Männer eher kennen, wenn ich mir einen Hund anschaffe?“

Pin It on Pinterest

Share This