Junge Frauen, ältere Frauen, Aicha, eine Farbige, Sabine, eine schwangere Frau und Nina, die Tochter eines russischen Fürsten. Sie ist es, deren Bilder man mit geradezu Ehrfurcht betrachtet: das „Abschiednehmen“ von Jugend, glatter Haut, straffem Körper, dafür schwarz-weiße Momente „großer Würde“ und beeindruckender „Lebensspuren“.

Kurz, knapp und angenehm unaufdringlich die Kommentare zu den einzelnen Fotoserien, Eckdaten zum Verständnis, den Rest erzählen die Bilder. Aber nur dem, der sich ebenso vertrauensvoll und offen den Bildern hingibt, wie jene Frauen der Kamera.

Pin It on Pinterest

Share This