Die LSBT*-Jugendfachstelle heißt nun „Fachstelle Queere Jugend NRW“ und geht damit auf die Wünsche der ehrenamtlich-organisierten queeren Jugendgruppen in NRW ein. „Damit drückt sich im Namen etwas aus, was in der Arbeit der letzten drei Jahren entstanden ist: Die breite Mit- und Selbstbestimmung der queeren Jugendgruppen in einem Netzwerk, welches eng von der Jugendfachstelle im Schwulen Netzwerk unterstützt wird“, so Jan Gentsch von der Fachstelle.

In Nordrhein-Westfalen gibt es eine ganze Reihe unterschiedlicher LSBT*-Jugendangebote, die sehr häufig ehrenamtlich organisiert werden. Die LSBT* Jugendfachstelle http://queere-jugend-nrw.de/ bietet ihnen Unterstützung, Vernetzung und Qualifizierung für die LSBT* Jugendgruppen und Gruppenleiter_innen an.

Im April 2014 wurde die LSBT* Jugendfachstelle in Trägerschaft des Schwulen Netzwerks NRW gegründet, sie arbeitet eng mit der LAG Lesben in NRW zusammen. Finanziert wird sie vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport.

Pin It on Pinterest

Share This