„Ich habe die Songs zur Gitarre geschrieben“, verrät die Songwriterin. „Man kann das hören, die Atmosphäre ist entspannter.“ Produzent Joe Henry (Ani DiFranco, Allen Toussaint) half ihr, eine andere Seite von sich kennenzulernen. Doch neben dem Pop-Folk-Sound bleibt Jazz für Ndegeocello auch auf „Weather“ die größte Inspirationsquelle.

Meshell Ndegeocello (* 29. August 1969 in Berlin; auch Me’shell Suhaila Bashir und Me’Shell NdegéOcello, eigentlich Michelle Johnson) ist eine US-amerikanische Musikerin und Komponistin. Ihr Hauptinstrument, auf dem sie mit zu den besten Künstlern der Welt gezählt wird, ist der E-Bass. Mit ihrer Mischung aus Funk, Groove und intelligenten Texten gilt sie als wichtige Wegbereiterin für Musikkünstlerinnen wie Erykah Badu, Jill Scott u.a.

Me’Shell Ndegéocello ist offen bisexuell, zieht zusammen mit ihrer Partnerin Alison ein Kind auf (geb. 2009), gehört zu den besten E-Bassistinnen der Welt und ist vor ein paar Jahren zum Islam konvertiert. Die bunte Mischung im Leben spiegelt sich auch in ihren mittlerweile 8 veröffentlichten Alben wider.

Meshell.com Website der Künstlerin

Pin It on Pinterest

Share This