So wächst eine fragile Freundschaft, durch die Valerie ihr eigenes Verhältnis zu Frauen mit anderen Augen zu sehen beginnt. Von einer wundervollen Begegnung zwischen zwei völlig unterschiedlichen Frauen und von der Frauenliebe im Wandel der Zeit erzählt dieser vielschichtige Roman voller Zärtlichkeit, Respekt und leisem Humor.

Die Autorin:

Veneda Mühlenbrinks Weg führte durch bodenständige Schreibwerkstätten, beflügelnde Lesezirkel und zerfleischende Salonabende. Mit ihren Romanen »Connys Reise« (2001) und »Caldera« (2002, beide Helmer) etablierte sie sich als Autorin. Nach literarischen Ausflügen in die Antike arbeitete sie an dem nun vorgelegten Roman. Die Schriftstellerin wohnt in Berlin und in der Nähe von Hannover.

Pin It on Pinterest

Share This