Insgesamt gesehen sind die Porträts ein Akt von visuellem Aktivismus. Mit der Darstellung von Frauen verschiedensten Alters und Herkunft, bietet diese Bildergalerie eine machtvolle Aussage über die Ähnlichkeiten und Verschiedenheiten, die innerhalb der menschlichen Rasse bestehen.

Zanele Muholi’s Werke waren bereits in zahlreichen Ausstellungen in Südafrika und weltweit zu sehen. 2009 wurde sie auf der Rencontres de Bamako Biennale Afrikanischer Fotografie mit dem Casa Africa-Preis als beste weibliche Fotografin ausgezeichnet. Des Weiteren erhielt sie den Fondation Blachère Preis. Sie lebt in Kapstadt, Südafrika.

Pin It on Pinterest

Share This