Ganz ernst gemeint sind die Dialoge natürlich nicht. Sie leben von der Übertreibung, er Überzeichnung existierender Klischees und Stereotype. So ist das schwule Date ganz und gar auf eine schnelle Nummer ausgerichtet, während die beiden Lesben direkt über eine Beziehung bei dem ersten Treffen nachdenken.

Produziert wurden die beiden Ergebnisse in einer Fernsehwerkstatt von queerblick, die im Herbst letzten Jahres stattfand. In dieser haben die Jugendliche sich einmal pro Woche mit fiktionalen Fernsehformaten beschäftigt, wie man sich diese ausdenkt und sie technisch umsetzt. Gefördert wurde die Werkstatt vom Schwulen Netzwerk NRW e.V.

queerblick e.V. ist ein Medienprojekt für schwule, lesbische, bisexuelle und transidente Jugendliche. Sie lernen, wie sie durch das Medium Film und Fernsehen ihrer eigenen Lebenssituation Ausdruck verleihen können. Die produzierten Filme helfen anderen Jugendlichen im Coming-out.

Videos: Sie können die Videos gern direkt über YouTube in Ihre Internetseite einbinden:

Schwules Date (http://youtu.be/hN40Ws0PqtM)

lesbisches Date (http://youtu.be/pRAlwVIrYRI)

Pin It on Pinterest

Share This