Die lokalen Aufklärungsprojekte bieten für Schulen und Jugendeinrichtungen Workshops zu sexueller und geschlechtlicher Diversität an, die von qualifizierten ehrenamtlichen Aufklärer_innen durchgeführt werden.

Viele Projekte können dabei auf eine jahrzehntelange Erfahrung und Expertise zurückblicken.

Queere Bildung will sich zudem in Politik und Gesellschaft für eine wertschätzende und diversitätsbewusste Haltung einsetzen. Die in weiten Teilen unsachlich und diskriminierend geführte öffentliche Diskussion zum Bildungsplan in Baden-Württemberg hat gezeigt, dass Homo- und Transphobie noch oft als legitime Meinung akzeptiert wird. Queere Bildung will sich in diese Diskussion einbringen und den aktiv engagierten Projekten vor Ort eine Stimme geben.

Der Bundesverband Queere Bildung steht für das Ziel, sowohl die notwendige Aufklärung für Jugendliche als auch die Sensibilisierungen im Bereich Erwachsenenbildung lokal und bundesweit zu stärken.

Kontaktdaten:
web www.queere-bildung.de 
mail info@queere-bildung.de 
fon 0221 – 64000315
post Queere Bildung e.V., Lindenstraße 20, 50674 Köln