Eine wichtige und bedeutsame Rede für und über lesbische Frauen und ihre Verfolgung hielt Anne Simon (Vorstand Wupperpride e.V.; beauftragte Ansprechperson für das Zeitzeug_innen-Projekt der ARCUS-Stiftung) bei der Gedenkveranstaltung am Mahnmal „totgeschlagen – totgeschwiegen, den schwulen und lesbischen Opfern des Nationalsozialismus“ am 27. Januar 2015 in Köln

Quelle: http://www.wupperpride.de/gedenkveranstaltung-am-mahnmal-totgeschlagen-totgeschwiegen-den-schwulen-und-lesbischen-opfern-des-nationalsozialismus-in-koeln/

Pin It on Pinterest

Share This