Schnell wird jedoch klar, dass bei aller Leidenschaft keine der Frauen ihr Leben aufgeben kann oder möchte. Besonders hartnäckig ist Jude in ihrem Beharrungsvermögen. Das verwundert beim Lesen weniger als so manche andere Seite an ihr, die frau anfangs nicht vermutet hätte. Raffiniert führt die Erzählerin ihre Figuren ein, ohne sie gleich ganz und gar durchschaubar zu machen. So erlebt die Leserin Überraschungen – und freut sich darüber.

Wenn Jude nicht nach Irland kommt – kann Síle der Liebe wegen ihr glamouröses Yuppie-Leben aufgeben und in die Provinz ziehen, wo Kürbisfeste und Square Dance Jamborees zu den aufregendsten Events gehören?

Emma Donoghue gelingt es, die Figuren mit all ihren Widersprüchlichkeiten zum Leben zu erwecken. Sie lässt sie wunderbare Gespräche und Telefonate führen, Briefe und Mails schreiben. Sie lässt uns an ihren Gedanken, Gefühlen und Lebensumständen teilhaben, und wir können ihr (fast) alles aufs Wort glauben.

Und das Ende … nun, es ist so unerwartet wie der Beginn …

Die Autorin: Emma Donoghue, aufgewachsen in Dublin, begann schon mit 23 Jahren vom Schreiben zu leben. Sie schätzt sich glücklich, nie mehr einer „anständigen Arbeit“ nachgegangen zu sein, seit ihr nach einer kurzen Episode als Zimmermädchen gekündigt wurde. Nachdem sie mehrere Jahre zwischen England, Irland und Kanada gependelt ist, lebt Emma Donoghue seit 1998 mit ihrer Lebensgefährtin und ihren beiden Kindern in London, Ontario. Zarte Landung ist von Emma Donoghues persönlichen Erfahrungen inspiriert, die sie als „Zeitzonen-Tango“ beschreibt.
Mehr Infos unter: www.emmadonoghue.com

 

Emma Donoghue - Zarte LandungEmma Donoghue – Zarte LandungEmma Donoghue

Zarte Landung

Originaltitel: Landing

Aus dem Englischen von Adele Marx

Verlag Krug & Schadenberg 2014

422 Seiten, gebunden, ISBN 978-3-0041-90-9, Euro 22.90

Auch als E-Book erhältlich.

www.krugschadenberg.de

 

Pin It on Pinterest

Share This