Ragnes Hund ist oft der einzige, der auf langen Spaziergängen Kristins Einsamkeit teilt. Doch ihre Wunden, ihre Enttäuschung über die verlorene Liebe, wollen nicht heilen. Zumal Ragne sie mehr und mehr herrisch und erniedrigend behandelt. Da meldet sich eines Tages Siljes Vater bei ihr und bittet sie, seine kranke Tochter zu besuchen. Ragne ist außer sich vor Wut und reagiert mit Liebesentzug. Doch Kristin erkennt, dass sie sich endlich lösen muss von dem vergiftenden Einfluss ihrer problematischen Liebesbeziehungen…

Pin It on Pinterest

Share This