Zufällig gerät der jungen Journalistin Theresa Lackner ein kompromittierendes Foto in die Hände, das die aufstrebende konservative Politikerin Katharina Hermann mit einer anderen Frau zeigt: als nacktes Liebespaar. Sie erzwingt von der Politikerin ein Abkommen: Katharina Hermann soll der Journalistin die Karriereleiter halten, die Journalistin wird dafür über die Politikerin berichten. Aus dem Erpressungsverhältnis entwickelt sich eine Freundschaft. Theresa schafft es mit Katharinas Hilfe zum Politikmagazin »Brennpunkt«, für das sie die Kanzlerkandidatin exklusiv in der heißen Wahlkampfphase begleiten soll. Als sich Theresa jedoch in Katharina verliebt, überschlagen sich die Ereignisse.
Männliche Spitzenpolitiker haben sich in der realen Politik längst als homosexuell geoutet. Möglicherweise ist unser Vizekanzler in spe ein homosexuell lebender Parteichef. »Die Spitzenkandidatin« erzählt spannungsreich und fesselnd bis zur letzten Seite, was wäre, wenn … … eine Frau ohne Ehemann und Familie an die Spitze der Macht wollte. … diese Frau auch noch Frauen liebt.

 

Die 1976 geborene Autorin Carolin Schairer ist selbst Diplom-Journalistin und zurzeit als Pressesprecherin in der Finanzbranche tätig.

Pin It on Pinterest

Share This