Dreilinden gGmbH und SOS-Kinderdörfer weltweit richten daher mit dem Themenpapier „Rock? – Nicht für mich!“ den Fokus auf die sexuelle und geschlechtliche Selbstbestimmung von Kindern und Jugendlichen in der alternativen Betreuung. Neben Erfahrungsberichten aus verschiedenen Kindheiten wird die rechtliche Lage weltweit von LSBTIQ-Kindern und -Jugendlichen erläutert und ihre momentane Beachtung in Kinderhilfsorganisationen dargelegt. Zudem berichten zwei international tätige NGOs von ersten Maßnahmen, um der sexuellen und geschlechtlichen Selbstbestimmung von jungen Menschen gerecht zu werden.

Das Themenpapier kann unter www.dreilinden.org in Deutsch und Englisch heruntergeladen werden und soll als Grundlage für weitere Diskussionen dienen. Wie können international tätige Organisationen anfangen, die Belange von LSBTIQ-Kindern und -Jugendlichen zu berücksichtigen, zu integrieren und diese jungen Menschen zu unterstützen? Wie kann die Kompetenz von sozialen Fachkräften und Betreuer*innen ausgebaut werden und Aufmerksamkeit und Sensibilisierung in den Netzwerken vor Ort geschaffen werden?

Diese Fragen werden auch auf dem nächsten Fachtag Regenbogenphilanthropie weiterbehandelt. Der Fachtag findet am 18. November 2016 im SOS-Kinderdorf Berlin-Moabit statt und Sie sind jetzt schon herzlich dazu eingeladen.

 

Pin It on Pinterest

Share This