In Sashas Cartoons entwickeln selbst die heterosexuellen Konstellationen ein Eigenleben und es zeigt sich, dass es auch auf ‚normalem Weg’ allerhand Probleme geben kann.

So geraten Sasha und Maya in immer neue merkwürdige Situationen auf der Suche nach ‚echten’ Muttergefühlen, die auf Sashas Zeichenbrett sofort real werden. Und immer weniger wird klar, ob ihre Empfindungen in die Cartoons mit einfließen, oder ob ihr Leben von den Cartoons beeinflusst wird …

Lisa Gornick (Autorin, Regisseurin und Hauptdarstellerin des Films!) hat einen witzigen, originellen und sehr klugen Film über lesbische Muttergefühle gemacht, der ständig um den Widerspruch zwischen Lebensplanung und spontanen Gefühlen kreist und der auf außergewöhnliche Weise Spielfilm- und Animationsszenen vermischt. Kein Wunder, dass TICK TOCK LULLABY auf vielen Filmfestivals so erfolgreich war!

* Anbieter: Salzgeber,
* Land/Jahr: Großbritannien (2007)
* Regie: Lisa Gornick
* Darsteller: Sam Spruell, Joanna Bending, Lisa Gornick, Jake Canuso, Raquel Cassidy,
* FSK: ab 16 beantragt
* Spieldauer: 72
* Genre: Drama

Stabliste:

Regie/Buch/Produktion: Lisa Gornick
Kamera: Inge Blackman, Sophie Meyer, Liz Smith
Schnitt: Maya T. Harris
Musik: Mat Davidson

Darsteller:

Maya: Raquel Cassidy
Sasha: Lisa Gornick
Gillian: Sarah Patterson
Fiona: Joanna Bending
Steve: Sam Spruell
Lawrence: Jake Canuso
Todd: William Bowry

Pin It on Pinterest

Share This