— Klaus von der Schwulenbewegung als tragisches Vorbild gekrallt, Erika von der Frauenbewegung. Dabei lag die Idee, eine Doppelbiografie zu schreiben, durchaus nahe: Nicht nur, dass Erikas erste Begegnung mit ihrem ein Jahr jüngeren Bruder Liebe auf den ersten Blick war, sondern auch als Erwachsene verband sie eine „fast lebenslange künstlerische Zusammenarbeit“, wie Andrea Weiss konstatiert.

Pin It on Pinterest

Share This